Willkommen zur CD-Trophy

Hervorgehoben

Christian und Daniel heißen die Gladiatoren der Neuzeit (Langform für SwinGolfer) zur großen SwinGolf-Battle willkommen.

Wir werden diese Seite mit den jeweiligen Ergebnissen, Austragungsorten usw. aktuell halten.

Viel Spaß uns allen beim SwinGolfen!

Event IV: Pinky auf dem Weg zur Weltherrschafft?

Es war ein Traumfinale… zumindest für die Zuschauer und dem Gewinner der vierten Swingolf CD-Trophy.

Zum letzten Turnier der diesjährigen CD-Trophy, traf sich die Swingolfelite zum zweiten Mal in dieser Saison in Davensberg. Dieses Mal im Herbst, aber bei sommerlich warmen Temperaturen. Spannender konnte es am Ende der Saison nicht sein, hauchdünn war der Vorsprung vom Vorjahresmeister und Mitnamensgeber der CD-Trophy Christian, gegenüber seinem stärkstem Rivalen Kevin aka Pinky. Für Kevin Pinky zählte heute nur ein Sieg, nur dann sollte es zu einem Stechen kommen.

Pinky, der an diesem Tag mit einem Weizen-handicap von 5 an der Zahl an den Start ging, hatte ein gutes Gefühl und setzte auf zartrosa Bälle. Außergewöhnliche Bälle für ein Außergewöhnliches Spiel an diesem Tag?

Pressefoto_KC

cdpa. Das offizielle Pressefoto der beiden Kontrahenten vor Spielbeginn spricht Bände. (v.l. Kevin und Christian)

Christian ging gewohnt suverän an den Start, ohne seine Nervosität großartig anmerken zu lassen. Tim und Daniel hatten an diesem Tag ganz klar die Außenseiterrolle, wollten aber alles tun um den beiden Favoriten die Suppen ein wenig salziger zu machen.

Das Niveau an diesem Tag war außerordentlich, alle 4 Teilnehmer schenkten sich nichts. Ohne großartige Zwischenfälle (Man erinnert sich gerne an den dramatischen Sturz eines guten Kollegen zurück) wurden alle 9 Bahnen gespielt. Kevin bearbeitete kostenlos noch einen Zwillingsbruder der Stonehenge-Familie und sorgte somit an seinem Schläger für den nötigen “Feinschliff” für das Finale.

IMG_20161009_131003

Bahn 9 Tagesentscheidung

Auf der letzten Bahn 9 sollte sich der Tagessieg entscheiden, Pinky war kurz vor der “Weltherrschafft”. Mit nur einem Punkt Vorsprung gewann Kevin mit einem Glanzabschlag, der Tagessieg. Damit stand fest, dass es zu einem Stechen um den Gesamtsieg der CD-Trophy 2016 kommen musste.

IMG_20161009_132324

Pinky vor dem alles entscheidenden Finale

Bahn 1 sollte die alles entscheidende Bahn sein. Pinky musste vorlegen und hatte beim Abschlag leider keinen großen Erfolg, der Ball driftete nach rechts unter einen Ast. Christian sein Abschlag ging nach links und war mit mehr Sicherheit gespielt, die Weite war gut und auch die Position war die Bessere. Beim annähern traf Christian aus ca. 15m den Fahnenmast und der Ball tropfte knapp neben das Loch. Mit dem 4 Schlag lochte er das Ding ein. Pinky musste nachlegen. 2 Schläge hatte er noch, um zumindest gleich zu ziehen. Der Annäherungsschlag ging zu weit und landete ca. 2,5m hinter dem Loch. Der alles entscheidende Ball war ein 2,5m Put auf einer nicht zu bestimmenden unebenen Oberfläche. Pinky’s Put passte genau, die Richtung war perfekt die Geschwindigkeit ideal. Der 2cm vor dem Loch liegende Huckel hatte allerdings etwas gegen die Weltherrschafft und stuppste die zartrosa Kugel über das Loch. Das war der Sieg für Christian!

Beide hatten es verdient doch nur einer konnte am Ende gewinnen.

Herzlichen Glückwunsch Christian zum Titel der CD-Trophy 2016!

IMG_20161009_142541

So sehen Sieger aus

IMG_20161009_142609

Gute Laune auch beim restlichen Teilnehmerfeld.

 

Team#1
(4)
#2
(4)
#3
(3)
#4
(3)
#5
(5)
#6
(5)
#7
(4)
#8
(4)
#9
(4)
Summe
(36)
Christian D.45346654542
Kevin36356554441
Daniel56646666550
Tim611559966562

Event III: Davensberg im Herbst

Unter witterungstechnisch widrigen Voraussetzungen fand heute das 3. Event zur 2016er CD-Trophy in Davensberg statt. Es gab auch nur 4 Spieler, die den Mut hatten, sich den Elementen (Sturmböen, Regen, Florians Fahne) auszusetzen: Heinrich, Florian, Kevin und Christian D.

Nachdem Bahn 1 von 2 Familien mit Kindern blockiert wurde, startete die Veranstaltung auf Bahn 2. Erstmals in der Geschichte der CD-Trophy wurden keine Teams gebildet, so kämpfte also jeder für sich allein.

Spannend war zu sehen, wie sehr Wind und Regen das Spielgeschehen beeinflusste (zumindest gefühlt). Mal flog der Ball (trotz starkem Seitenwind) stur geradeaus, mal bog er mit Gegenwind schwungvoll links ab – wie man’s machte, es schien verkehrt. Auch muss man sagen, dass die Bahn in einem relativ schlechten Zustand war. Kevin hatte auf Bahn 3 die Chance auf ein Birdie, sein Ball lag aber auf dem Grün in einer Vertiefung, so dass trotz gefühlter quasi schüchterner Ballbehandlung eine Schlagdistanz rauskam, auf die ein “früher Lothar” vom Abschlag aus stolz gewesen wäre …

Bezeichnend auch, wie präzise Kevin auf Bahn 5 das Zielgebiet seines Abschlags vorhersagen konnte (“Irgendwo bei Florian”). Leider stand Florian 30 Meter vom Abschlag entfernt rechts im Rough.

Trotzdem entwickelte sich ein munteres Spielchen – und Heinrich sich zum Longhitter, der sogar im inoffiziellen Longest-Drive-Contest Florian hinter sich lassen konnte, gewonnen hat Christian vor Kevin.

Nach acht gespielten Bahnen stand also Bahn 1 als Abschlussbahn an. Christian hatte 2 Schläge Vorsprung vor Kevin herausgespielt, verzog den Abschlag aber übelst nach Rechts. Glücklicherweise hatte Flora ein Einsehen und vom Baumstamm prallte der Ball zurück ins Rough. Kevin – mit Nerven aus Stahl – nutzte diese Chance und setzte seinen Abschlag direkt ans Grün. Christians zweiter Schlag landete am anderen Ende des Grüns, sein erster Putt aber ca. 1,30m hinter der Fahne. Also war klar: Um noch ein Stechen zu holen, musste Kevin direkt verwandeln, falls Christian den 2. Putt bringen würde. Und … um ca. 2 cm traf Kevin nicht, versenkte seinen dritten Schlag aber souverän und gab so den Druck auf Christian ab, der jetzt seinerseits seinen Putt zum Sieg setzen musste. Trotz zittriger Hände klappte das aber und der Sieg mit einem Schlag Vorsprung war eingetütet.

Hat – trotz Regen – viel Spaß gemacht, jetzt hoffen wir mal, dass wir auch noch ein schönes Abschlussevent hinbekommen.

Team#1
(4)
#2
(4)
#3
(3)
#4
(3)
#5
(5)
#6
(5)
#7
(4)
#8
(4)
#9
(4)
Summe
(36)
Christian D.45664643341
Kevin38357643342
Florian78749893560
Heinrich5712591194466

Event II: SwinGolf Westenholz – Lothar und akzeptierter Partner in Action

An einem für die deutsche Swingolf Elite ungewöhnlichen Tag, fand das zweite Event der CD-Trophy 2016 an einem Donnerstag statt. 8 Teilnehmer haben den Weg nach Westenholz gefunden und waren mehr oder weniger fit für die kommenden 18 Loch. Lothar, der sich schon auf seinen scheinbar sicheren Sieg mir Kevin im Vorfeld freute, wurde zutiefst enttäuscht. Dadurch das Marc nicht an dem Event teilnehmen konnte, wurden die Teams neu gemischt. Christian wurde nur zähneknirschend als sein neuer Partner anerkannt. Die anderen Teams waren Kevin und Tobias, Jan und Christian F. und Michael und Daniel (aka the Drunkenmasters).

Durch unerbittliches coaching seitens Christian gegenüber Lothar, trat das unglaubliche ein und das Team CL (ChampionsLeague CooleLooser) konnte nach 9 Bahnen die Führung vor Kevin und Tobias behaupten. Nach einer kurzen Stärkung ging es dann in die zweite Runde.

Auf der Bahn 10 stellte Kevin direkt klar wer der rechtmäßige Sieger ist. Mit einem Abschlag der es verdient hätte ein “Hole in One” zu werden, stelle er scheinbar die Weichen für die kommenden 9 Löcher. Dank Tobias wurden diese Pläne aber schnell durchkreuzt. Die Leistungen aus Möhler konnten von ihm an diesem Tag nicht wieder abgerufen werden.

Team Michael und Daniel gingen nach der Pause komplett unter. Sie konnten ihre gute Form nicht halten und mussten sich letzten Endes Jan und Christian geschlagen geben. Lothar und sein Partner waren an diesem Tag nicht zu schlagen. Wir können nur hoffen, dass Lothar das nächste Mal alle Techniktips von Christian wieder vergessen hat…

Team#1
(3)
#2
(4)
#3
(4)
#4
(5)
#5
(4)
#6
(4)
#7
(4)
#8
(3)
#9
(5)
#10
(3)
#11
(5)
#12
(4)
13
(3)
14
(4)
15
(4)
16
(4)
17
(4)
18
(5)
Summe
(72)
Kevin & Tobias367765549376475577102
Lothar & Christian45665564558753454693
Jan & Christian F.4666756711487465579113
Michael & Daniel6978756486149555756122

Event I: SwinGolf auf Schloss Möhler offiziell eröffnet – CD-Trophy was (unerkannt) there

An einem wettertechnisch perfekten Sonntagvormittag wurde die SwinGolf-Anlage auf Schloss Möhler in Herzebrock-Clarholz eröffnet. Was viele nicht erwartet hatten: Die internationale SwinGolf-Elite war (sogar ohne persönliche Einladung bzw. Gage) auch da. Nach den Reden der Hauptprotagonisten und dem Schnitt durch das (billige) rote Absperrband fiel dann der Startschuss – nicht nur für die 18 Bahnen umfassende Anlage, sondern auch für die CD-Trophy, Edition 2016. Durch geschickte Täuschungsmanöver schafften es die Stars der Szene, die Aufmerksamkeit der versammelten Medien (Glöckchen usw.) auf Spieler mit Halb-Amateur-Status zu schieben, so dass die CD-Trophy-Spieler sich in Ruhe “Warmschlagen” konnten.

Als dann der Rummel an Bahn 1 abgenommen hatte, ging es für die 7 Spieler daran, die wirklich interessant gestalteten Bahnen “abzuarbeiten”. Insgesamt kann man sagen: Schloss Möhler bietet im Schnitt die herausfordernsten Bahnen im diesjährigen Turnierkalender. Selten haben diverse Bäume, anderes Gestrüpp und Wasserhindernisse, aber auch geschickt designte “Streckenführungen” die SwinGolfer so an ihre Grenzen geführt. Es ist sogar zweimal vorgekommen, dass der Ball nach dem Abschlag weiter von der Fahne entfernt war als vorher. Könnte aber auch an den Spielern gelegen haben, deren Namen hier nicht erwähnt werden, Jan und Lothar zuliebe.

IMG_1793

Spektakulär sind auch die Bahnen 11 und 12 zu bezeichnen. Während man bei Bahn 11 ein relativ kleines Inselgrün treffen muss (alle Versuche landeten im Wasser bzw. wurden von den Goalies gefangen), wird bei Bahn 12 (wenn der MÄNNERABSCHLAG genutzt wird), ein Abschlag über ca. 30 m Wasserhinderniss notwendig. Kevin schaffte es, seinen Abschlag gut zu platzieren, Christian D. zog das Gebüsch dem Wasserhindernis vor, allerdings mit gleichem Ergebnis.

Leider war Tobi zu dem Zeitpunkt schon nicht mehr mit von der Partie, Multifunktional, wie er nun mal ist, musste er auch noch Fußballspielen und setzte entsprechend die Prioritäten. Dafür wird er auch nicht gewertet, lag aber bis zu seinem Abflug auf einem sehr guten zweiten Platz. Gewonnen und damit die Favoriten-Rolle angenommen haben Marc und Kevin, und zwar sehr souverän. Es gab sogar einen “Eagle” (zwei unter PAR) zu bewundern. Herzlichen Glückwunsch zur Pole-Position.

Zum Schluss natürlich noch die Ergebnisse…

Team#1
(3)
#2
(4)
#3
(4)
#4
(5)
#5
(4)
#6
(4)
#7
(4)
#8
(3)
#9
(5)
#10
(3)
#11
(5)
#12
(4)
13
(3)
14
(4)
15
(4)
16
(4)
17
(4)
18
(5)
Summe
(72)
Kevin & Marc54953424455766444485
CD & CF55756655545835655797
Jan & Lothar74765554116513356637108
Tobias *645564656(47)

… und auch eine SloMo-Studie: This is how it’s done …

CD-Trophy 2016: Termine & Austragungsorte festgelegt

Update: Nachholtermin: 26.05.2016 in Rietberg
Heute wurden die Termine und die Austragungsorte der CD-Trophy, Ausgabe 2016, festgelegt.

Hier die Termine im einzelnen:

22.05.2016 – Schloß Möhler, Herzebrock Clarholz
26.05.2016 – Rietberg
21.08.2016 – Ascheberg
09.10.2016 – Ibbenbüren
ACHTUNG! Es gibt keine Doodleumfrage mehr zu den einzelnen Terminen. Wer kommt der spielt!

Neue Regelung:
Teambildung (bzw. Auslosung beim ersten Event) finden am Spieltag selbst statt – wer kommt, der kommt und spielt. Daher gibt’s auch keine Doodle-Umfrage mehr. Also, Termine mal direkt in den eigenen Kalender eintragen und dann sehen wir uns an einem sonnigen 24. April 2016.